1 Monat lang habe ich mein Gesicht mit der Schmierseife gewaschen – bedauere ich?

Hallo liebe Leserinnen,

habt ihr das Gesicht mit einer Seife gewaschen?

Ich sage euch ehrlich, dass ich früher mein Gesicht mit Wasser und Seife gewaschen habe. Erst später habe ich mein Gesicht bewusster gepflegt und auf diese Methode verzichtet. Jetzt greife ich erneut nach einer Seife zur Gesichtsreinigung. Wieso? Erstens war ich neugierig und zweitens habe ich wirklich viele Produkte zur Gesichtsreinigung und trotzdem kein Lieblingsprodukt.

Wieso Schmierseife?

Es gibt heutzutage sehr viele Kosmetikprodukte zur Gesichtsreinigung – Gesichtsgels, Gesichtsschäume, Emulsionen, Gesichtsöle … Wenn es um die Seifen geht, ist die Auswahl ebenfalls riesig. Wieso habe ich mich also für die übliche Schmierseife entschieden? Der Grund ist ihre antibakterielle und hypoallergene Wirkung. Das Risiko der Irritationen ist also niedrig. Die Schmierseife ist völlig natürlich und enthält keine Farbstoffe oder Konservierungsmittel. Ich habe also beschlossen, dass sie nicht nur für meine Haut, sondern auch für die Umwelt gut ist (ich habe eine solche Seife gewählt, die in Papier eingepackt wurde).

Wie reinige ich mein Gesicht mit der Seife?

Das ist kinderleicht. Anstelle eines Gels oder einer Emulsion greife ich einfach nach der Seife. Ich mache mein Gesicht feucht mit lauwarmem Wasser, schäume die Seife in den Händen und massiere die Gesichtshaut mit dem entstandenen Schaum. Nach einigen Bewegungen entferne ich das Produkt mit kühlem Wasser. Es ist besonders wichtig, ein Gesichtswasser nach der Gesichtsreinigung zu verwenden. Das Produkt sorgt für den richtigen pH-Wert der Haut. Ein Monat lang habe ich mein Gesicht mit der Schmierseife morgens und abends gewaschen.

Welche Effekte habe ich nach einem Monat der Gesichtsreinigung mit der Schmierseife bemerkt?

Ich betone noch, dass ich einen fettigen Teint mit der Tendenz zu Unvollkommenheiten habe. Aus diesem Grund ist es schwer zu sagen, ob Besitzerinnen der trockenen Gesichtshaut dieselben Effekte erzielen. Sowieso sollen Personen mit fettiger oder unreiner Haut zufrieden sein.

Ich habe bemerkt, dass meine Gesichtshaut weniger Sebum produziert. Sie glänzt nicht im Laufe des Tages. Außerdem kann ich wirklich spüren, dass mein Gesicht sauber ist. Es gibt auch keine Reizungen. Die Effekte sind m. E. eher nicht spektakulär, aber meine Gesichtshaut wurde bestimmt nicht geschädigt.

Bedauere ich mein monatliches Experiment mit der Schmierseife zur Gesichtsreinigung?

Ich bedauere die monatliche Gesichtsreinigung mit der Schmierseife gar nicht. Ich bin der Meinung, dass eine solche Entgiftung sehr gut für die Gesichtshaut ist. Die Schmierseife kostet wirklich wenig. Wenn ihr also nach einigen Tages beschließt, dass euch diese Behandlung nicht gefüllt, verliert ihr nichts. Die Schmierseife ist nämlich sehr toll zur Wäsche (hat bleichende Eigenschaften), für Pflanzen (wirkt wie ein Insektizid) und bei der Vorbereitung einer Mixtur gegen Hühneraugen oder Anschwellungen. Also ich finde, dass es sich wirklich lohnt, in die Schmierseife zu investieren.

Verwendet ihr die Schmierseife in der täglichen Hautpflege? Schreibt unbedingt in Kommentaren!

Hinterlassen Sie einen Kommentar