Blonde Haare pflegen – meine 4 Methoden

Hey Mädels,

eine der populärsten Haarfarben ist in der letzten Zeit … Blond!

Es nähern Sommerferien und in dieser Zeit entscheiden wir uns oft für Metamorphosen! Blond herrscht in den Haarfarben, unabhängig davon, ob es sich um Platinblond, Sandblond, blonde Reflexe oder dunkles Blond handelt. Ihr soll die Farbe selber wählen! Sowieso ist es nicht zu vergessen, dass die Coloration die Haare schädigt. Die gefärbten Haare brauchen eine besondere Pflege. Heute erfahrt ihr, wie die Pflege der blonden Haare aussehen soll. Nicht mehr trockene, matte, dünne und strapazierte Haare nach der Coloration!

Blonde Haare pflegen

1. Blonde Haare mit Feuchtigkeit versorgen

Die gefärbten Haare werden sehr oft trocken. Das betrifft besonders die aufgehellten Haare (also blonde Haare). In Bezug darauf ist es sehr wichtig, sie mit Feuchtigkeit zu versorgen. Bei jeder Haarwäsche sollt ihr einen feuchtigkeitsspendenden Haarconditioner oder eine Haarmaske verwenden. Wählt solche Produkte, die Glyzerin, Aloe Vera, Panthenol und natürliche Öle enthalten. Ich habe viele Haarmasken getestet und kann euch mein Lieblingsprodukt empfehlen: Nanoil Haarmaske mit Algen. Das ist eine wirklich ergiebige und effektive Maske mit guten Inhaltsstoffen. Sie versorgt blonde Haare mit Feuchtigkeit und regeneriert.

2. Blonde Haare richtig waschen

Nach der Coloration sollen nicht nur die Haare angemessen gepflegt werden, sondern auch die Kopfhaut. Im Alltag sollt ihr also milde Shampoos verwenden, idealerweise ohne SLS im Inhalt, weil solche Substanzen oft zu Kopfhautreizungen führen. Es wäre am besten, ein solches Shampoo zu kaufen, das für blonde Haare geeignet ist. Ein solches Produkt erfrischt effektiv die Haarfarbe, entfernt gelbe Reflexe und verbessert die Haltbarkeit der Farbe. Ich empfehle euch, die Haare mit der CWC-Methode zu reinigen – diese Methode besteht darin, dass ihr vor der Haarwäsche einen Haarconditioner auftragt, um die Haare zusätzlich zu schützen.

3. Blonde Haare stylen

Die Haare mögen im Allgemeinen keine Hitze und blonde Haare hassen sie. Die Hitze schädigt die Haarstruktur und verursacht, dass die Haare matt und trocken werden. Das bedeutet jedoch nicht, dass ihr auf das Föhnen völlig verzichten müsst. Vergesst aber folgende Regeln nicht:

  • vor dem Föhnen (oder Glätten, oder Locken) der Haare müsst ihr Kosmetikprodukte zum Hitzeschutz verwenden;
  • föhnt eure Haare mit dem kühlen Luftzug;
  • haltet den Haartrockner mindestens 15 cm fern von Haaren;
  • lässt die Haarspitzen selber zu trocknen;
  • konzentriert euch nicht zu lange auf eine Haarpartie.

4. Blonde Haare mit Ölen pflegen

Jeder Haartyp mag natürliche Öle! Ich weiß, dass die Behandlung mit Haarölen etwas dauert und nicht jede Person die Zeit dafür hat. Versucht aber, etwas Zeit einmal in der Woche zu finden – eure Haare werden euch dankbar sein. Dank natürlicher Öle werden die Haare glanzvoll, weich und unempfindlich gegen Schäden. Die Technik der Haarpflege mit Ölen hängt von individuellen Vorzügen ab. Bei blonden Haaren ist es am wichtigsten, das richtige Haaröl zu wählen. Das ist von großer Bedeutung, weil einige Öle die Haare verdunkeln können! Aus diesem Grund sollt ihr farblose Öle wählen, die eure Haarfarbe nicht verändern.

Beste natürliche Öle für blonde Haare:

  • Arganöl
  • Mandelöl
  • Macadamiaöl

Alle drei Öle sind echt perfekt für blonde Haare. Ihr könnt sie hier kaufen: www.nanoil.ch/oele.

Ich hoffe, dass die Pflege der blonden Haare jetzt problemlose sein wird. Wenn ihr eure eigenen Methoden für schöne, blonde Haare habt, teilt sie unbedingt in Kommentaren mit!

Hinterlassen Sie einen Kommentar